Mal was anderes auf dem Grill: Bohnen-Burger

Donnerstag, 26. Mai 2011
Oh, ich sag euch, Body Pump gestern und Yoga heute haben mich ganz schön fertig gemacht. Normaler Weise ist v.a. Yoga für mich nicht so anstrengend, wie es heute war (obwohl Vinyasa oder Power Yoga natürlich ganz schön schweißtreibend sind). Wahrscheinlich waren meine Muskeln einfach noch müde vom gestrigen Training.
Ich musste Yoga heute auch früher machen als sonst, da wir heute Abend auf einem Grill-Seminar sind. Dieses Seminar haben wir beim Kauf unseres neuen Grill gebucht, um zu lernen, was man denn alles mit einem Kugelgrill anstellen kann. Wenn ich schon so viel Geld für einen Grill ausgebe, dann will ich ihn auch richtig nutzen können! So ein Kugelgrill ist ja wahnsinnig vielseitig: Man kann vom Brotbacken über Fleischgrillen bis zum Zubereiten von Desserts so ziemlich alles machen. Ich werde mal meine Kamera mitnehmen in der Hoffnung, dass ich das Seminar mit ein paar Fotos dokumentieren kann. Smiley

Bevor wir uns aber auf den Weg machen, möchte ich gerne noch das Rezept für die Bohnen-Burger mit euch teilen, die wir letzte Woche bei der Grilleinweihung gemacht haben.
Bohnen-Burger sind eine super Alternative, wenn es mal etwas Fleischloses auf dem Grill geben soll. Sie sind einfach zuzubereiten, voller gesunder Zutaten und schmecken super lecker!
Wenn man keinen Grill hat, dann kann man sie auch in der Pfanne oder im Backofen machen.

Bohnen-Burger
Für 6 Burger
Basierend auf den Vegan Bean Burgers gefunden auf dailygarnish.com

Zutaten:
  • 1 1/2 Becher schwarze Bohnen, gekocht oder aus der Dose
  • 2 Karotten
  • 1/2 Becher Haferflocken
  • 1/4 Becher Sonnenblumenkerne
  • 1 El Olivenöl
  • 1/2 Tl Zimt, gemahlen
  • 1/2 Tl Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1/2 Tl Koriander, gemahlen
  • 1/2 Tl Chili-Pulver
  • 1/2 Tl Knoblauchpulver
  • 1/2 Tl Cayenne-Pfeffer
  • 1 Tl Salz

Hinweis: 1 Becher = 225 ml

Zubereitung:
  1. Haferflocken und Sonnenblumenkerne in eine Küchenmaschine mit Messereinsatz geben und grob mahlen (für ca. 10 Sekunden auf höchster Stufe).
  2. Die Karotten raspeln und mit 3/4 der Bohnen, allen Gewürzen und dem Olivenöl in die Küchenmaschine geben.
  3. Nun alles von der Küchenmaschine zu einem Burger-Teig verarbeiten lassen.
    Der Burger-Teig sollte ein ähnliche Konsistenz haben, wie wenn man Burger aus Hackfleisch macht.
    Sollte die Masse zu feucht sein, einfach noch ein paar Haferflocken hinzugeben und nochmals verarbeiten lassen.
  4. Die restlichen Bohnen in den Burger-Teig geben und untermischen.
  5. Mit feuchten Händen 6 Burgern formen.
  6. Auf den heißen Grill legen und von beiden Seiten je ca. 10 Minuten grillen lassen.

Wenn ihr die Burger im Backofen macht, den Backofen auf 200°C vorheizen und die Burger von beiden Seiten je ca. 20 Minuten backen.
Wenn ihr die Burger in der Pfanne macht, die Pfanne heiß werden lassen und Öl zum Braten hinzugeben. Wenn das Öl heiß ist, die Burger zugeben und von beiden Seiten je ca. 10 Minuten braten lassen.

DSC_1535

Die Burger schmecken super zu Salat oder ihr macht sie auf ein Brötchen mit Käse, Ketchup, Salat und Gurke.
Anstelle der schwarzen Bohnen könnt ihr z.B. auch Kidney-Bohnen oder Kichererbsen verwenden.

Jetzt muss ich aber los!
Pin It

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...