Banane-Schoko-Brownies

Donnerstag, 4. August 2011
Alle guten Dinge sind drei.
Daher habe ich noch ein weiteres leckeres veganes Rezept für euch. Smiley
Macht euch gefasst auf wahren Schokoladengenuss!

DSC_1530

Banane-Schoko-Brownies
Für eine 24x24cm-Backform
Basierend auf den Chocolate Chip Banana Brownies gefunden auf dailygarnish.com

Zutaten:

Trocken:
  • 2 Becher Weizen-Vollkornmehl
  • 2/3 Becher Vollrohrzucker (oder auch nur 1/2 Becher)
  • 3/4 Becher Kakaopulver
  • 2 Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tl Zimt
  • 1/2 Becher Schokochips oder gehackte dunkle Schokolade

Flüssig:
  • 1 El gemahlene Leinsamen
  • 3 El warmes Wasser
  • 1 1/2 Becher Milch oder Milchalternative eurer Wahl
  • 2 mittlere sehr reife Bananen
Hinweis: 1 Becher = 225 ml

Zubereitung:
  1. Backofen auf 200°C vorheizen und die Backform fetten oder mit Backpapier auslegen.
  2. Als erstes bereitet ihr das Leinsamen-Ei vor: 1 El Leinsamen und 3 El warmes Wasser in einer kleinen Schüssel verrühren und min. 5 Minuten quellen lassen.
  3. In eine mittelgroßen Schüssel die trockenen Zutaten (außer Schokochips/gehackte Schokolade) mischen.
  4. Die beiden Bananen in die Schüssel mit dem Leinsamen-Ei geben und mit einer Gabel zerdrücken.
  5. Anschließend die Milch zu den Bananen geben und verrühren.
  6. Die Bananenmilch zu den trockenen Zutaten geben und untermischen.
  7. Zu guter Letzt noch die Schokochips/gehackte Schokolade zum Teig geben.
  8. Den Teig in die Backform füllen und die Oberfläche glatt streichen.
  9. Für 25 Minuten backen.
  10. Nach dem Backen für 10 Minuten auskühlen lassen und anschließend in Stücke schneiden.
Pin It

7 Kommentare:

M Melliou hat gesagt…

Frage: Wieviel ist ein Becher?

BalanceAkt hat gesagt…

Hallo!
Ein Becher (oder auch Tasse - aus der englischen Maßeinheit "cup") sind 220 ml.

Viele Grüße
Julia

Teti hat gesagt…

Habe sie grade in meinem Toastöfchen gemacht :) Hat geklappt sie sehen nur nicht so schön aus, schmecken aber sehr sehr lecker!! Sie haben allerdings doch 25 Minuten gebraucht, da ich sie etwas flüssig hatte (musste ein ganz klein wenig improvisieren, was die Zutaten angeht ).
Lg
Teti

BalanceAkt hat gesagt…

Oh, cool! Gut zu wissen. Dann werde ich das bei Bedarf auch mal probieren. Manchmal sind Muffins von der Form her praktischer.

Liebe Grüße

Lara Shirin Lohse hat gesagt…

Hallo Julia,
ich habe gestern deine Bananen-Schoko-Brownies gebacken. Schon beim backen kam mir was komisch vor und zwar, dass sie ohne Öl auskommen... Dann dass wirklich so viel Kakaopulver reinkommt.. Jetzt mal ein Fazit: Mir persönlich waren sie gestern zu trocken und nicht süß genug. Heute (nach einer Nacht im Kühlschrank) sind sie immernoch recht trocken schmecken aber schön schokoladig. Hab ich was falsch gemacht oder ist es einfach reine Geschmackssache und ich muss wieder auf ein anderes Rezept umsteigen? ;-)
Trotzdem danke für deine Anregungen und Inspirationen. Dein Blog gefällt mir :)
Lg Lara

BalanceAkt hat gesagt…

Hallo Lara,

also, ich finde sie nicht trocken. Im Gegenteil: Bei mir werden sie recht luftig/locker und bleiben auch über mehrere Tage schön feucht. Die richtige Konsistenz habe sie für mich aber erst durch das Leinsamen-Ei bekommen - davor waren sie viel fester. Ich backe ja sehr viel ohne Öl/Fett und hatte noch nie das Problem, dass etwas zu trocken war. Mir fallen 2 Sachen ein, an denen es liegen könnte: Die Bananen waren nicht groß oder nicht reif genug. Nummer 2: Das Mehl, das du verwendest, braucht etwas mehr Feuchtigkeit. Gerade bei VK-Mehls ist mir schon häufig aufgefallen, dass es da je nach Sorte/Marke Abweichungen geben kann (viel stärker als bei weißem Mehl). Probier einfach aus, wie es mit dem Mehl, was du verwendest, am besten klappt. Du kannst natürlich zusätzlich zu den Bananen auch etwas Pflanzenöl verwenden. Ich würde mal mit max. 1/4 Becher anfangen.

Die Sache mit dem Zucker ist natürlich auch Geschmackssache. Ich komme ihn Backwaren mittlerweile mit sehr wenig Zucker aus, ohne dass es mit nicht süß genug schmeckt. Da kannst du natürlich mehr nehmen.



Ich hoffe, dass dir die Brownies beim nächsten Mal so gelingen, dass sie dir schmecken. Bei mir kommen sie immer sehr gut an!


Liebe Grüße
Julia

Lara Shirin Lohse hat gesagt…

Hej danke für deine Antwort :) werde es nächstes mal mit reiferen Bananen und etwas mehr Flüssigkeit probieren :) die brownies schmecken sogar heute noch und kommen mir sogar besser vor :P Hoffnung gibt es also ;)
Danke nochmal :)
Lg lara

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...