Der Eat-Clean-Diet-Stripped-Plan – oder: Der letzte Feinschliff vor der Hochzeit

Montag, 20. Februar 2012
Die “Eat Clean”-Ernährungsweise ist aktuell in aller Munde und wird auf vielen Seiten, die sich mit dem Thema Ernährung, Gesundheit und Fitness beschäftigen, als DIE Ernährungsweise empfohlen, wenn man gesund abnehmen und langfristig sein Gewicht halten möchte. Im Prinzip ist das auch die Ernährungsweise, die ich schon seit langem verfolge. Eine Ikone in diesem Bereich ist Tosca Reno, die dazu schon einige Bücher veröffentlicht hat. Ihr Bestseller “The Eat-Clean Diet Recharged” steht schon lange in meinem Bücherregal und wird immer wieder gerne zu Rate gezogen.


Ich möchte in diesem Post jetzt nicht im Detail auf dieses Ernährungskonzept eingehen – das würde den Rahmen sprengen. Daher nur in aller Kürze die zugrundeliegenden Regeln (danke Mimi für die tolle Grafik!):



Viel Obst und Gemüse, komplexe Kohlehydrate, viel Trinken, so natürlich wie möglich belassene Lebensmittel… – dass das der richtige Weg ist, ist einfach logisch und einleuchtend.
Wenn ihr mehr über die Eat-Clean-Diet erfahren möchtet, dann könnt ihr euch mal diesen Post von Mimi anschauen oder auf die Seite www.eatcleandiet.com gehen.

So viel mal zur Einführung. Smiley

Jetzt steht bei mir ja in ein paar Wochen ein wichtiges Ereignis an: meine Hochzeit.
Und wer möchte nicht super aussehen an diesem großen Tag? Also, ich schon. Smiley
Es ist jetzt nicht so, dass ich mit meinem Körper unzufrieden wäre, denn sonst hätte ich natürlich schon vor Wochen oder Monaten konsequent etwas ändern müssen. Es ist eher so, dass ich denke: “Da geht noch ein bisschen mehr. Ich möchte nicht nur gut aussehen, sondern umwerfend!” Ich weiß, dass ich noch etwas mehr rausholen kann. Und ich weiß auch, dass es Wege gibt, dass man umwerfend aussehen und sich dabei auch noch umwerfend fühlen kann.

Der Eat-Clean-Diet-Stripped-Plan ist genau darauf zugeschnitten: Er zeigt, wie man in 4 Wochen die letzten hartnäckigen Pfunde loswird, ohne dass man sich dafür zu Tode hungern muss. Daher dachte ich mir, dass er genau das richtige ist, um vor der Hochzeit den letzten Feinschliff zu machen.


Der Plan setzt auf den oben genannten Eat-Clean-Regeln auf, er ist jedoch etwas strikter:
  • Auf zugesetzte natürliche Süßungsmittel, wie z.B. Reissirup, die sonst in Maßen bei der Eat-Clean-Diet erlaubt sind, soll ganz verzichtet werden. D.h. heißt natürlich auch, dass Zucker und Weißmehl-Produkte grundsätzlich vermieden werden sollen – das gibt der “reguläre” Plan schon vor.
  • Komplexe Kohlehydrate, die einen hohen Stärkegehalt haben, wie z.B. verschiedene Vollkorn-Getreidesorten, sollen nur reduziert gegessen werden.  Komplexe Kohlehydrate in Form von Obst und Gemüse sollen bevorzugt werden.
  • Trotzdem soll man aufpassen, dass man nicht zu viel Obst ist.
  • Alkohol, auch eine Form von Zucker, ist Tabu.
  • Auf Milchprodukte soll ganz verzichtet werden.
  • Auf die Portionsgrößen soll streng geachtet werden.

Für mich klingt das aktuell zwar schon nach einer Herausforderung, aber sie ist mittlerweile nicht mehr so groß. Alkohol wegzulassen ist eh kein Problem. Bei Milchprodukten, die ich ja, wenn mittlerweile auch stark reduziert, noch esse, werde ich zwar Käse vermissen, aber der Rest lässt sich glaube ich gut auf pflanzliche Produkte umstellen. Ich sehe das eher als Ansporn, meinen Tiermilch-Konsum noch weiter zu reduzieren. Das mit dem Zucker bzw. Süßungsmitteln wird wohl die größte Herausforderung. Ob ich das ganz schaffe, weiß ich nicht. Aber ich werde mein bestes geben und dann wird es eben die eine oder andere Ausnahme geben. Ich denke, daran sollte das Resultat am Ende nicht scheitern.
Zur Unterstützung stehen 2 Wochenpläne zur Verfügung, die 2 Mal durchlaufen werden können. Zu einigen Gerichten gibt es auch Rezepte. Doch ist das natürlich kein rein vegetarischer Plan, sodass die Vorschläge für mich als Vegetarier nur bedingt geeignet sind. Als Inspiration können sie aber dennoch dienen. Außerdem habe ich ja genügend andere Rezeptquellen. Zwinkerndes Smiley

Im Buch wird ganz deutlich gemacht, dass dieser Plan KEIN dauerhafter Ernährungsplan ist, sondern wirklich nur für eine kurze Zeit befolgt werden soll. Danach sollte man wieder zu einem weniger restriktiven Plan zurückkehren.

Wenn ihr euch jetzt fragt, warum ich gerade jetzt mit diesem Plan anfange, obwohl es doch noch mehr als 4 Wochen bis zu Hochzeit sind, dann fragt ihr natürlich zurecht. Aber in 4 Wochen habe ich den Abstecktermin für mein Brautkleid und bis dahin sollte ich in Topform sein. Zwinkerndes Smiley Alle “Figuroptimierungen”, die im Nachgang folgen, sollten nicht dazu führen, dass mir mein Kleid nicht mehr richtig passt.
Ich werde mich auch nicht wiegen, denn das mache ich sonst auch nicht. Ob ich es am Ende also geschafft habe, 10 Pfund abzunehmen, werde ich euch nicht sagen können. Ich werde meinen Fortschritt durch das Maßnehmen dokumentieren, denn das mache ich bereits regelmäßig und es funktioniert als Zu-/Abnehmkontrolle gut für mich.

Ich werde in den nächsten Wochen immer mal wieder berichten, wie es mir mit dem Plan so geht, wie ich mit den Einschränkungen zurechtkomme und welche Fortschritte ich gemacht habe.
Pin It

14 Kommentare:

Highheelslaufschuhe hat gesagt…

Das schaffst Du!!!! Du wirst suuuuper aussehen!!! Ich freue mich jetzt schon auf Fotos!!! :) und wenn ich bei den letzten 5kg ankommen, dann werde ich mir diesen Plan auch mal zuziehen ;)
Liebe Grüße :)

BalanceAkt hat gesagt…

Ah, danke für die Unterstützung!!!
Wenn du mal einen ersten Blick auf den Plan werfen möchtest: es ist im Prinzip der "Cooler 1"-Plan aus “The Eat-Clean Diet Recharged”.

selbstbewusstleben hat gesagt…

Ich bin auch total gespannt! Habe mir ja Freitag die Kindle-Version für mein iphone geholt. Das Buch ist klasse, aber das Lesen auf dem kleinen Bildschirm ist anstrengend. Daher musste ich mir jetzt einfach noch mal das richtige Buch holen. :-) Ihr habt mich angesteckt!

BalanceAkt hat gesagt…

Das ist ja toll, dass du dir das Recharged-Buch geholt hast. Aber ich kann nachvollziehen, dass du es dir lieber im Original holen möchtest. Ich habe ja auch ein Kindle, nutze dieses aber nicht für jede Art von Buch. Romane lese ich gerne auf dem Kindle. Aber bei Sachbücher und v.a. bei Kochbüchern wird weiterhin das "richtige" Buch gekauft.

Ich hoffe, dir gefällt das Buch bzw. das Ernährungskonzept!

Winnie hat gesagt…

In der Tat ein sehr tolles Buch - zumindest das RECHARGED, ach man, wenn die Bücher doch nicht alle nur auf Englisch wären. Ich schaffe es schon kaum mich durch deutschsprachige Bücher zu lesen, ohne in den ersten 10 Seiten die Motivation zu verlieren. Ebenso würde ich liebendgerne das Buch: CRAZY SEXY DIET von KRIS CARR lesen, aber auch hier wieder nur in englisch verfügbar.
Bei mir sind es 20 kg, die runter müssen ... an 3 Schwangerschaften hat mein Body noch arg zu knabbern.
Du schaffst das - bis zur Hochzeit wirst du dich sehr wohl fühlen, denn in sein Traumkleid zu passen ist eine super-Motivation ... (so war es bei mir zumindest - aber man heiratet ja nur einmal den Richtigen).
TSCHAKAAAAAAA

BalanceAkt hat gesagt…

Ja, es ist echt schade, dass es viele dieser Bücher nur auf Englisch gibt. Ich bin z.B. froh, dass die China Study mittlerweile in Deutsch zu haben ist.
Mir selber macht das Lesen von englischer Literatur Gott sei dank wenig aus, da ich viel auf Englisch lese - auch Romane.

Ich kann dir nur empfehlen, dich einfach zusätzlich im Internet schlau zu machen. Auf vielen deutschen Seiten wird ja über diese Bücher berichtet, sodass du dir auf jeden Fall die Grundinfos holen kannst (siehe z.B. den Post von Mimi, auf den ich verlinkt habe). Dann fällt es dir vielleicht leichter, die Details auf Englisch zu lesen.

Wow, du hast schon 3 Kinder? Das ist aber schön. Ich möchte auch unbedingt Kinder. :)
Und Schwangerschaften können den Körper sehr verändern, ohne dass man da immer was dafür kann. Du schaffst das mit Sicherheit, die überflüssigen Pfunde loszuwerden - du musst dir einfach genügend Zeit geben und einen gesunden Weg wählen.

Nancy hat gesagt…

Hallo Julia,
oh bitte schreib noch mehr über diese Ernährungsweise und dein Vorhaben!!!! Das hört sich für mich nämlich wirklich interessant an und mein Englisch ist leider nicht so gut, um das ich ein ganzes Buch lesen könnte (hab mir natürlich auch schon den Beitrag von Mimi durchgelesen). Wenn bis zum Sommer noch 2-3 Kilo auf gesunde Art schwinden würde, hätte ich nämlich auch nichts dagegen ;-)
Finde auf jeden Fall Deinen Willen bewundernswert u drücke Dir ganz fest die Daumen!!!!

Liebe Grüße
Nancy aus Berlin ;o)

BalanceAkt hat gesagt…

Hallo Nancy,

mir war das gar nicht so richtig bewusst, dass es vielleicht doch für einige eher schwierig ist mit den englischen Ernährungsbüchern, weil es für mich gar kein Problem ist, sie zu lesen.
Wenn das Interesse besteht, dazu noch mehr zu schreiben, dann werde ich mich dem nochmal annehmen. Ich werde auf jeden Fall mein Essenstagebuch für diese Zeit hier auf dem Blog zugänglich machen. Das ist ja auch schon mal ein erster Anhaltspunkt.
Gibt es denn bestimmte Dinge, die dich zusätzlich zu dem, was du bei Mimi und bei mir gelesen hast, interessieren?

Liebe Grüße
Julia

Nancy hat gesagt…

Darüber würde ich mich schon wahnsinnig freuen ;-)

1.
Es würde mich interessieren ob Honig ok ist. Ich hab nämlich schon etwas von Reissirup gelesen u bei deinen leckeren "süßen" Rezepten benutzt Du ja auch gerne mal Zucker. Ich wollte am Wochenende nämlich mal deinen Müsliriegel ausprobieren und dafür verwendest du 1/4 Becher Vollrohrzucker (oder braunen Zucker).

2.
Wie groß sind für sie Portionsgrößen (ahne nämlich das ich immer etwas zu viel auf'm Teller habe ;-) ) Ich bin eh gespannt wie deine 6 kleinen Mahlzeiten ausfallen werden...

3.
Ist Hafermilch als Alternative für normale Milch ok?

4.
Zudem esse ich viel Naturreis und Vollkornnudeln... ist das ok?

Oh je, sind doch ein paar Fragen mehr geworden ;-)
Ich habe mir jetzt aber auch das Buch bestellt und versuche (ganz optimistisch) so viel wie möglich zu übersetzen und zu verstehen. Vielleicht wird das ja eine ganz tolle Übung, um wieder etwas ins englische reinzukommen ;-)


Ich danke Dir auf jeden Fall schon einmal im Voraus!!!

Liebe Grüße zurück

Ps.: hat sie etwas gegen Espresso??????? Bitte sag nein ;-)

BalanceAkt hat gesagt…

Hallo Nancy,

ich werde deine Fragen am Wochenende oder Anfang nächster Woche in einen kleinen Post einbinden. So hast du nochmal was auf Deutsch dazu und es ist vielleicht eh besser, wenn ich noch etwas mehr darüber schreibe.
Wenn du sonst Fragen zu dem Buch hast, weil du etwas nicht verstehst, dann kannst du mir auch gerne eine E-Mail schreiben.

Liebe Grüße
Julia

PS: Espresso und Kaffee sind NICHT verboten ;)

Ulli hat gesagt…

wir haben aktuell soooo viel gemeinsam ;-) ich möchte jetzt in der fastenzeit auch auf jegliche art von zucker verzichten und wieder vermehrt aufs clean eating schauen...hab das buch daheim und find das prinzip toll!! viel erfolg!!

BalanceAkt hat gesagt…

Ja, bei mir fällt das Stripped-Programm gerade auch mit der Fastenzeit zusammen. Aber ich werde ja noch zusätzlich "Konsumfasten".
Ich habe dieses Mal das erste Mal nicht das Gefühl, dass ich durch ein Ernährungsprogramm Regeln auferlegt bekomme und ich mich dadurch gezwungen fühle, z.B. auf Zucker zu verzichten. Ich habe vielmehr das Gefühl, dass ich das ja gerne möchte und ich es auch wieder lassen kann, wenn ich will. Daher kommt es mir nicht vor wie fasten.

Ich wünsch dir auch viel Erfolg!

Nancy hat gesagt…

Das hört sich super an! Danke Dir und dann bin ich mal auf deinen neuen Post gespannt ;-)

Wünsch Dir noch einen schönen Abend!

Michael hat gesagt…

Hallo zusammen, auf www.eat-clean.de ist das ganze auf deutsch, mit leckeren Rezepten. Es befindet sich gerade im Aufbau, aber sehr interessant und vielversprechend. Schaut mal rein !!

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...