5 Day Slim Down und der Tone It Up-Ernährungsplan

Mittwoch, 27. Februar 2013
Wisst ihr, was ich als ein gutes Zeichen auf dem Weg der Genesung deute? Dass ich endlich mal wieder Lust hatte, mich einem “fremdgeschmiedeten” Plan zu stellen, ohne dass sofort Panik in mir aufkeimt. Genauer gesagt geht es um den Ernährungsplan von Tone It Up und den dort enthaltenen 5 Day Slim Down.

5-day-slim-down-tone-it-up-beach-babe-editionScreen-Shot-2012-06-02-at-12-00-10-PM

Ich bin schon vor einiger Zeit auf Tone It Up gestoßen, habe aber erst letztes Jahr damit angefangen, mich mehr damit zu befassen. Die beiden Trainerinnen Karena und Katrina stellen Workouts, Trainingspläne, Rezepte, Motivationskicks, Challenges etc. auf ihrer Seite zur Verfügung. Ihre Workouts habe ich mit der Zeit sehr zu schätzen gelernt, da sie eine gute Ergänzung zu meinem intensiveren Krafttraining beim Body Pump sind. In den Übungen werden oft mehrere Muskelgruppen gleichzeitig beansprucht, z.B. Bein- und Armmuskulatur, sodass das Training sehr effektiv ist. Außerdem mag ich das Beach-Babe-Image der beiden (Wer will schon kein Beach Babe sein?) und sehe auch die Videos zu ihren Workouts sehr gerne. Auch in Sachen Unternehmergeist sind sie für mich tolle Vorbilder!

Auch wenn es auf der Seite Rezepte gibt, so stellen sie ihren gesamter Ernährungsplan nicht kostenlos zur Verfügung. Er ist echt teuer, auch wenn man lebenslang kostenlos Updates bekommt. Ich war aber total neugierig, was wohl dahinter steckt, auch wenn ich wusste, dass es dem Clean Eating sehr ähnelt. Meine Neugierde wurde sogar noch größer, als ich gesehen habe, dass Katrina mit diesem Plan über 10 kg abgenommen hat und früher nicht die Traumfigur hatte, die sie jetzt hat. Das hat mich irgendwie noch mehr angesprochen, als die ganzen anderen Erfolgsgeschichten. Liegt vielleicht auch daran, dass man sie in den Videos ständig sieht.

katrina-hodgson-before-after-blog1-1024x5662

Jetzt hat sie einfach eine super Figur! Schlank, muskulös, aber trotzdem noch sehr weiblich. Und sie ist damit mein absolutes Idol!
Ich muss zugeben, dass ich speziell an den Hüften, am Po und am unteren Rücken einige Fettpölsterchen habe, die ich schon seit eh und je mit mir rumschleppe. Und, ja, sie nerven mich tierisch und ich will sie loswerden!!! Mir ist bewusst, dass sich genau diese Problemzonen nicht direkt wegtrainieren lassen, sondern dass hier Bewegung und Ernährung Hand in Hand gehen. V.a. die Ernährung spielt dabei eine wichtige Rolle. Und die habe ich in den letzten Monate ein bisschen schleifen lassen. Da gab es eben doch wieder größere Portionen, mehr unachtsames Naschen, mehr Süßes und in der Klinik wurde viel mit Fertigzeugs gekocht. Ich fühle mich gerade einfach unwohl, irgendwie leicht aufgedunsen und an den schlechten Tagen fühle ich mich fett. Ich weiß, dass ich das nicht bin, und ich weiß auch, dass sich in Sachen Gewicht nicht viel verändert hat (wurde in der Klinik mehrmals gewogen – ließ sich nicht vermeiden). Ich nehme das aber trotzdem zum Anlass, meiner Ernährung einen kleinen Frühjahrsputz zu verschaffen, wieder mehr Grünzeug und Rohkost zu essen sowie mit neuen Rezepten zu experimentieren. Speziell letzteres ist seit meiner Klinikentlassung noch nicht wieder richtig in die Gänge gekommen.

Den Ernährungsplan in der veganen Ausgabe habe ich schon seit letztem Sommer, aber es hat bis letzte Woche gedauert, dass ich mich ihm näher gewidmet habe. Jetzt habe ich ihn mir ausgedruckt (man bekommt ihn in elektronischer Form), in einen Ordner abgeheftet und schon ein paar Rezepte ausprobiert. Um in das “Ernährungstuning” (so viel muss ich ja nicht umstellen) einzusteigen, habe ich mich dazu entschieden, den 5 Day Slim Down aus der Beach Babe Edition des Plans zu machen, und habe am Montag damit angefangen (daher auch die vielen Tweets mit #5DSD). Der Slim Down ist die striktere Variante des Ernährungsplans, bei dem man für fünf Tage u.a. auf Kohlehydrate mit hohem Stärkegehalt verzichtet (Nudeln, Brot, Reis – außer Quinoa), Zucker weglässt (außer Obst) und jeden Tag zwei Workouts macht: Morgens auf leeren Magen (der sogenannte Booty Call) und nachmittags/abends. Laut Plan geht es hier eher um zwei kurze Workouts von je ca. 30 Minuten Dauer. Da ich aber gerade abends im Fitness oft Kurse mache, die 60 Minuten gehen, mache ich am Morgen danach weniger intensive Einheiten. Heute Morgen habe ich z.B. eine 30-minütige Yogaeinheit zur Rumpfkräftigung gemacht, nachdem ich gestern beim Cycling war und heute Abend zum Body Pump gehe. Gestern Morgen war dafür ein HIIT-Training drin. Ich bin ja generell nicht so der Morgensportler, aber für die kurzen bzw. weniger intensiven Einheiten kann ich mich gut motivieren. Außerdem habe ich gelernt zu akzeptieren, dass ich morgens einfach nicht so leistungsfähig bin wie abends, und meine Ansprüche entsprechend angepasst.

Bislang fühle ich mich wirklich gut! Der Plan für die fünf Tage, den ich mir ausgedruckt und an den Kühlschrank gehängt habe, hilft mir, mit den Änderungen konsequent zu sein und dient als Gedankenstütze. Beim Kochen gönne ich mir wie immer Narrenfreiheit und befolge die Rezepte aus dem Plan nicht zu 100% bzw. mache ich nicht nur diese Rezepte. Sie dienen eher als Inspiration und ich kombiniere es mit dem, was im Kühl-/Vorratsschrank ist. Ich habe vor, mich danach auch weiter an die Grundstruktur des Ernährungsplans zu halten, da ich einfach schauen möchte, was ich damit bewirken kann. Letzten Endes wird das dann glaube ich so was wie Clean Eating trifft Crazy Sexy Diet trifft Tone It Up-Ernährungsplan. Ich möchte mich möglichst bewusst, grün, naturbelassen, abwechslungsreich sowie zuckerarm ernähren und dabei Spaß in der Küche haben!

Ich bin total glücklich, dass ich mich zu einem solchen Projekt aufraffen konnte. Es zeigt, dass der innere Antrieb wieder zurückkehrt und ich Herausforderungen nicht scheue. Für mich ist das wirklich ein wichtiger Schritt in meiner Genesung und ich bin auf meine kleinen Erfolge sehr stolz. Smiley
Pin It

13 Kommentare:

selbstbewusstleben hat gesagt…

Ein sehr schöner Post! Ich nehme dein 5-Tage-Experiment genauso auf, die du es hier beschreibst. Ich denke, es ist ein erster kleiner Schritt für dich, der dich definitiv weiterbringen wird. Das freut mich sehr! :-)
Mit dem TIU Plan habe ich mich noch gar nicht befasst. Aber ich mache mir damit keinen Stress. Ich habe ihn ja lebenslang. So wie ich das mitbekommen habe, gibt es von Zeit zu Zeit einen neuen, aktualisierten Plan oder?
Ganz liebe Grüße und viel Freude bei deinen weiteren Schritten in die ZUkunft!


Kristin

PeachesandPies hat gesagt…

Das klingt total interessant! Ich würde mir den Plan auch total gerne bestellen, aber ich habe da einfach kein Geld für.
Wünsche dir viel Spaß und Erfolg damit und hoffe bald noch mehr darüber zu lesen :) !
Liebe Grüße,
Teresa

Sue hat gesagt…

Hallo Julia,
meine Augen leuchten, wenn ich Deine Worte lese. Ich kann es so gut nachempfinden wo Du Dich gerade auf Deiner Reise befindest. Wie Kristin in ihrem Kommentar schon sagte, hast Du es so geschrieben wie ich es auch bei Dir aufgenommen habe. Du nimmst es als Anreiz, guckst mal wie Du damit klar kommst, aber Du "versklavst" Dich dem Plan nicht und erzeugst damit keinen Druck, dem Du nicht gewachsen bist. Hört sich genau richtig an. Obwohl ich gerade selbst merke, dass es mir schwer fällt die richtigen Worte zu finden. Kurzum: du bist auf dem richtigen, nämlich DEINEM Weg! Und das freut mich unendlich!

Und durch die Bilder ist der Post auch noch unglaublich schön und ansprechend! Das erste strahlt echt Freude und Beach-Feeling aus! Herrlich!

Alles Liebe
Deine sue

BalanceAkt hat gesagt…

Hi du!

Von dem Plan kommen ab und Aktualisierungen, die über unsere E-Mail-Adresse auch an dich gehen sollten, z.B. gab es im Sommer eine neue Version der Beach Babe Edition oder vor Weihnachten ein neues Weihnachtsspecial.



Ich war jetzt einfach froh, dass ich neue Inspiration bereits zuhause hatte und mir nichts neues zulegen musste. Leider kaufe ich mir ja oft neue Bücher etc. und wenn ich dann Zeit hätte, mich damit zu befassen, dann ich schon wieder was anderes aktuell. Daher muss ich da gerade erst mal meinen "Vorrat" aufarbeiten. Der TIU-Plan gehört dazu. :)

BalanceAkt hat gesagt…

Kleiner Tipp: Vielleicht findest du jemanden, mit dem du dir die Kosten teilen kannst. ;)


Ich werde auf jeden Fall noch drüber berichten!

BalanceAkt hat gesagt…

Danke für deine lieben Worte!
Ich fühle mich diese Woche wirklich gut und blicke hoffnungsvoll in die Zukunft. Das sind solche Momente, die ich festhalten muss, damit ich mich daran erinnern kann, wenn es mir mal nicht so gut geht. Es ist immer Licht am Ende des Tunnels!


Ich würde jetzt auch total gerne irgendwo am Meer sein, wo es wärmer ist. Die TIU-Mädels bringen mir das Beach Feeling daher ein bisschen nach Hause. :)


Liebe Grüße

Ulli hat gesagt…

Ich liebe die Beach Babes auch und verfolge laufend was die so machen!! Schön das es dir wieder so gut geht!! Alles Liebe, Ulli

Lisa B. hat gesagt…

Hallo Julia,

Ich verfolge deinen Blog schon seit langem und finde ihn total klasse!! :)

Ich hätte da allerdings gerade eine kleine Frage:

Sind der 5-Day-Slim-Down bzw. 7-Day Slip Down bei dem Tone It Up Ernährungsplan auch vegan, wenn man die vegane Version downloaded oder bekommt man diese Pläne in regular dazu?

Liebe Grüße
Lisa

BalanceAkt hat gesagt…

Hallo Lisa,


schön, dass dir mein Blog so gut gefällt!


Der 7 Day Slim Down ist Teil des "großen" Ernährungsplans, als der eigentlichen Grundlage des Konzepts. Auf diesen trifft die Auswahl nach Ernährungsweise zu, d.h. wenn du "vegan" wählst, dann ist dieser komplett vegan.
Der 5 Day Slim Down ist Teil der Beach Babe Edition des Ernährungsplans, was eine Ergänzung zum großen Plan ist. Bei allen Ergänzungen ist es so, dass diese nicht mehr für nur eine Ernährungsweise ausgelegt sind, sondern gemischte Rezepte enthalten. Daher sind in der Beach Babe Edition auch Rezepte mit Fleisch/Fisch enthalten. Es sind aber auch einige vegane Rezepte drin und die nicht-veganen lassen sich leicht veganisieren.


Liebe Grüße
Julia

Mari hat gesagt…

Hallo Julia,


Ich verfolge deinen Blog auch schon länger und kann auch nur großes Lob dafür aussprechen! :-)


Über die Tone-It-Ups Mädels bin ich auch schon vor ca. 2 jahren gestolpert, als ich anfing mich für gesundes Abnehmen zu interessieren. Der Plan ist ja nun wirklich ziemlich teuer.... Können wir mit einer umfassenden Rezension ingkl. Kaufempfehlung von dir rechnen? Das würde mich echt freuen! Ich hab einfach bedenken, dass mir der Plan an sich nichts Neues bieten kann...



Liebe Grüße,
Mari

BalanceAkt hat gesagt…

Hm, ich muss mal noch überlegen, ob ich zu dem Plan eine Rezension mache.


Liebe Grüße
Julia

Mietzy hat gesagt…

Hallo Teresa :)

Sorry dass ich hier so frech frage aber hast du dir den Plan zugelegt?
Ich wäre auch superinteressiert daran... Vorallem für diesen Sommer :)
Viele Grüße,
Rebecca

Mietzy hat gesagt…

Hallo Julia,
erstmal: toller Blog! Ich habe schon vor einiger Zeit dein Übernachtmüsli über Google gefunden - echt lecker!
Nun habe ich (ein Jahr nach deinem Artikel :/) gemerkt dass du auch bereits auf Tone It Up aufmerksam wurdest... Und hätte ne kleine Frage Wird die Essensaufnahme bei Tone It Up irgendwie zeitlich begrenzt? Beispielsweise... Ab einer bestimmten Uhrzeit kein Obst mehr oder ähnliches? Bevor ich mir die wirklich sehr sehr teure PDF kaufe wäre ich doch daran interessiert, um zu wissen ob der Plan denn zu mir passt :)

Viele liebe Grüße,
Rebecca

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...