HIIT-Workout #1 (die Fußball-Trainingseinheit)

Vielen, vielen lieben Dank für die tollen Kommentare zu meinem Trainer-Debüt! Es bedeutet mir wirklich sehr viel, von euch diese Unterstützung und Motivation zu bekommen. Smiley

Und da ihr euch so dafür begeistert habt, dass ich den Fußballjungs gezeigt habe, wie man richtig schwitzt, dachte ich mir, dass ihr euch bestimmt darüber freuen würdet, wenn ich euch einfach zeige, was ich denn mit ihnen angestellt habe.

Hier also der Plan für die Fußball-Trainingseinheit:

image

Entschuldigt die vielen Anglizismen, aber irgendwie gibt es für einige der Übungen keine gescheiten deutschen Namen – zumindest weiß ich sie nicht… Engel

Die Übungen aus dem Warm-Up habe ich jeweils 30 Sekunden ohne Pause dazwischen gemacht.
Beim Intervallzirkel habe ich 45 Sekunden Belastung und 15 Sekunden Erholung gewählt, sodass ein Durchlauf 15 Minuten dauerte. Das Ganze haben wir dann 2 Mal gemacht mit einer kurzen Trinkpause dazwischen.
Das Cool-Down habe ich Anlehnung an das Cool-Down aus dem Body Pump gemacht, aber es ging etwas länger, da ich noch ein paar weitere Dehnübungen aufgenommen habe.

Und für die passende musikalische Unterstützung habe ich mit folgender Playlist gesorgt:

image

Der Mr. Brightside-Remix war wirklich super fürs Warm-Up. Die letzten beiden Songs habe ich für das Cool-Down verwendet. Alles dazwischen war für das Intervalltraining vorgesehen. Ich habe vorsichtshalber ein paar Lieder mehr mitgenommen, damit mir die Musik nicht ausgeht. Das war Gott sei Dank nicht der Fall.

So, jetzt wisst ihr, wie man eine Fußballmannschaft “quält”. Zwinkerndes Smiley

Was sagt ihr zu dem Training? Hätte euch das auch Spaß gemacht?

15 Comments

  • Das nenn ich mal ein tolles Training 🙂 Gefällt mir sehr gut !!!
    Ich verwende ja auch immer die englischen Begriffe bei meinen Einheit. 1. weil ich die deutschen nie weiß und 2. weil die sich wenn dann total doof anhören *lach*

    Weiter so!!

    LG
    Anni

  • Ich finde es faszinierend, dass eine Mannschaft sich zu einem solchen Training hinstellt … das nächste Mal würde ich aus purer Gehässigkeit einige SALSA-Elemente mit einbauen, … ik würd mich todlachen!!!

  • Warum ist das denn faszinierend, dass die Mannschaft da mitgemacht hat? Meiner Meinung nach war das Training sehr Männer-freundlich zusammengestellt.

    Das mit den Salsa-Elementen lass ich lieber weg. Ich möchte ja, dass ich in Zukunft wieder kommen darf.

  • ich kenne nur Fussballer, die der Meinung sind, dass sie nur auf dem Platz eine gute Figur machen und deswegen nicht ins Studio brauchen – deswegen faszinierend.

  • Die Mannschaft war dem Training gegenüber sehr aufgeschlossen – und v.a. danach kam der große Aha-Effekt, dass man z.B. den Oberkörper etwas mehr trainieren sollte.

    Das Training war ja auch nicht das typische Kurs-Programm aus dem Fitnesstudio – zumindest wird so etwas bei mir nicht angeboten.

  • Oh ja die lieben englischen Begriffe…hihi 😉 Vor allem geht es mir bei Bodyrock immer so als wenn sie die gleichen Übungen machen, sie aber jedes Mal anders benennen. Sehr verwirrend!

  • Ich finde das Workout super! Ohne ein Experte zu sein, würde ich sagen, es trainiert alle wichtigen Muskelgruppen! Vielleicht mache ich das auch mal als BR-Ersatz… 🙂

  • Die Einheit ist auf jeden Fall Bodyrock-inspiriert und du hast richtig erkannt, dass alle Muskelgruppen trainiert werden – darauf habe ich extra geachtet.

    Wenn du sie selber mal gemacht hast, dann bin ich auf deine Rückmeldung gespannt. Also, ich find sie selber ganz schön anstrengen – v.a. wenn man 2 Runden macht.

  • Servus, habe Deinen Blog heute erst entdeckt und werde gleich noch ein bisschen weiter stöbern. Herzlichen Glückwunsch zum Trainerdebüt….die Stunde sieht richtig "appetitlich" aus und macht Lust auf mitmachen 🙂

  • Haha, das ist ja eine gute Beschreibung der Trainingseinheit! Ich weiß aus sicherer Quelle, dass die Jungs am nächsten Tag davon noch ganz schön "satt" waren aka ihnen tat alles weh 😉

    Wünsche dir viel Spaß beim Stöbern! Ich hoffe, es gefällt dir bei mir. 🙂

  • Vielen Dank für die Informationen.
    Mein bester Freund und ich machen seid Jahren Body Pump und jetzt wagen wir uns an Dein Trainingsprogramm für HIIT.
    Es wird zwar bei uns mit angeboten. Aber die Pausen sind nicht vorhanden.
    Also bist Du jetzt unser Trainer.
    Liebe Grüße aus Dresden
    Frank und Frank

  • Hi Frank,

    HIIT ist eine super Ergänzung zu Bodypump! Ich hoffe, euch gefallen die verschiedenen Workouts, die ihr hier auf dem Blog als Inspiration findet. Bei Fragen einfach bei mir melden – stehe euch da natürlich gerne als Coach aus der Ferne zur Seite.

    Liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.