Aprikosen-Kokos-Tarte

Der Sommer macht bei uns übers Wochenende eine kleine Pause. Gott sei Dank heißt das nicht, dass auch in der Küche Sommerpause sein muss! Im Gegenteil: Ich bin dafür, den Sommer durch eine gesunde Leckerei zurückzuholen. Und mit der Aprikosen-Kokos-Tarte, die ich heute für dich im Angebot habe, geht das ganz schnell!

Aprikosen-Kokos-Tarte


Ich liebe Aprikosen! Egal ob pur, als Marmelade oder im Kuchen. Ich verwende sie daher super gerne als Pie-Füllung, doch diese Woche ging mir die französische Tarte nicht aus dem Kopf, weil sie wirklich schnell und einfach zu machen ist.
Anstelle des “normalen” Mürbteigbodens hatte ich die fixe Idee, den Boden mit Kokosmehl zu machen. Aprikose und Kokos passen meiner Meinung nach super zusammen! Da ich bislang aber noch nie komplett mit Kokosmehl gebacken hatte (immer nur beigemischt), habe ich mich im Internet auf die Suche nach einem Rezept gemacht. Wie du unschwer erkennen kannst, bin ich nicht nur fündig geworden, das Ergebnis hat mich auch direkt überzeugt, sodass es heute ein neues Rezept gibt.

Aprikosen-Kokos-Tarte2
Aprikosen-Kokos-Tarte

Für eine 28 cm-Tarteform oder eine entsprechende Springform
Basierend auf dem Tarteboden gefunden auf paleowiki.de

Zutaten:

  • 1/2 Becher gesiebtes Kokosmehl
  • 1/2 Becher Kokosflocken
  • 2 Eier (Raumtemperatur)
  • 1/2 EL Ahornsirup
  • 1/4 Becher geschmolzenes Kokosöl
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Aprikosen
  • 1 El Kokosmehl
  • 2 El Kokosblütenzucker
  • Kokosflocken zum Darüberstreuen
  • Backpapier und Hülsenfrüchte, z.B. Linsen, zum Blindbacken

Hinweis: 1 Becher = 250 ml

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180° vorheizen und eine Tartform/Springform einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  2. Das Kokosmehl in eine mittelgroße Schüssel sieben.
  3. Kokosflocken und Salz dazugeben und mit einer Gabel vermischen.
  4. Eier, Ahornsirup und geschmolzenes Kokosöl in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel verrühren.
  5. Flüssige Zutaten zu den trockenen geben und den Teig 1 Minute mit dem Knethaken eines Handrührgeräts kneten. Der Teig ist anschließend krümelig.
  6. Den Krümelteig nach und nach in die Form geben und mit den Fingern in die Form hineinpressen, sodass er überall verteilt und gleich hoch ist.
  7. Mit einer Gabel mehrmals einstechen, Backpapier darauflegen, das mit Hülsenfrüchten beschwert wird, und für 10 Minuten im Ofen blindbacken.
  8. In dieser Zeit die gewaschenen Aprikosen entsteinen, achteln und in eine Schüssel geben.
  9. 1 El Kokosmehl und den Kokosblütenzucker dazugeben und untereinander mischen, sodass die Aprikosenstücke vom Kokosmehl und Kokosblütenzucker überzogen sind.
  10. Den Tarteboden nach dem Blindbacken aus dem Ofen nehmen (Ofen anlassen), Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen, die Aprikosen darauf verteilen und mit Kokosflocken bestreuen.
  11. Nochmals für ca. 25-30 Minuten backen, bis die Aprikosen schön weich geworden sind.

Aprikosen-Kokos-Tarte7

Es sind zwar einige Schritte notwendig, die dich zu deiner Aprikosen-Kokos-Tarte führen, aber es geht wirklich schnell!
Die Tarte ist nicht nur frei von raffiniertem Zucker und sehr ballaststoffhaltig, sondern auch noch glutenfrei. Perfekt zum Nachmittagskaffee, wenn du Lust auf etwas Süßes hast.

Aprikosen-Kokos-Tarte1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.