Spinat-Kürbis-Pfanne mit Ziegenfrischkäse-Sauce und Dinkel

Was für andere Leute die Spargelzeit ist, ist für mich die Kürbiszeit: Es gibt Kürbis in sämtlichen Variationen und ich kann einfach nicht genug davon bekommen! Daher gibt es heute ein schnelles, einfaches und super leckeres Kürbis-Rezept.

SpinatKürbisPfanne


Spinat und Kürbis schmecken wirklich großartig zusammen und sehen auch auf dem Teller richtig schön aus – das Auge ist ja immer mit. Das ist auf jeden Fall ein Gericht für graue Tage, an dem man etwas Farbe braucht. Der Ziegenfrischkäse gibt der Sauce seinen charakteristischen Geschmack, sodass man nur noch mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken muss.
Als Beilage habe ich dieses Mal Dinkel bzw. Kochdinkel gewählt, da er mit seinem nussigen Aroma super dazu passt. Außerdem habe ich mal wieder Abwechslung zu Hirse, Quinoa, Reis & Co. gebraucht.

SpinatKürbisPfanne3
Spinat-Kürbis-Pfanne mit Ziegenfrischkäse-Sauce und Dinkel

Für 2 Personen

Zutaten:

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis, ca. 800 g
  • 1 El Kokosöl
  • 300 g frischer Blattspinat, alternativ TK-Blattspinat
  • 150 g Ziegenfrischkäse (siehe Hinweis zu Alternativen unter dem Rezept)
  • etwas Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 Becher Kochdinkel (siehe Hinweis zu Alternativen unter dem Rezept)
  • 2 Becher Wasser

Hinweis: 1 Becher = 250 ml

Zubereitung:

  1. Hokkaido-Kürbis waschen, vom Strunk befreien, vierteln und entkernen. Anschließend in Würfel schneiden.
  2. Das Kokosöl in einer großen Pfanne, zu der es einen passenden Deckel gibt, heiß werden lassen.
  3. Kürbiswürfel dazugeben und unter ständigem Wenden kurz scharf anbraten.
  4. Deckel auf Pfanne setzen und die Kürbiswürfel bei mittlerer Temperatur ca. 10-15 Minuten garen lassen. Dabei immer wieder wenden.
  5. In dieser Zeit den Kochdinkel aufsetzen: Wasser und Dinkel in einen kleinen Topf geben, kurz aufkochen und ca. 15-20 Minuten (oder nach Packungsangabe) bei niedriger Temperatur bissfest garen.
  6. Während die Kürbiswürfel garen, den Spinat waschen und grob zerkleinern.
  7. Wenn die Kürbiswürfel fast durchgegart sind, Spinat in die Pfanne geben und zusammenfallen lassen.
  8. Ziegenfrischkäse in die Pfanne geben und schmelzen lassen.
  9. Etwas Wasser hinzugeben, bis sich eine sämige Sauce bildet.
  10. Alles gut miteinander verrühren
  11. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  12. Spinat-Kürbispfanne zusammen mit dem Dinkel servieren.

Für dieses Rezept gibt es natürlich ein paar Zutaten-Alternativen:
Soll das Rezept vegan werden, würde ich ca. 1 Becher Kokosmilch anstelle von Ziegenfrischkäse und Wasser verwenden. Die Kokosmilch passt auch wunderbar zur Spinat-Kürbis-Kombi.
Anstelle von Dinkel kann man natürlich auch Hirse, Quinoa, Reis, Nudel, & Co. verwenden. Auch Kartoffeln, z.B. als Salzkartoffeln oder Kartoffelbrei, würden sehr gut dazu schmecken.

SpinatKürbisPfanne6

Und während ich  das Rezept hier aufschreibe, habe ich gerade selbst noch den letzten Rest dieses wunderbaren Gerichts gegessen.
Schade, dass es jetzt schon weg ist. 🙁
Gut, dass es noch eine ganze Weile Kürbis gibt. 🙂

Viel Spaß beim Nachkochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.